Fachkraft für Schutz und Sicherheit (IHK)

 

Voraussetzungen: Mind. 22 Jahre, keine Vorstrafen, psychisch und physisch fit, Kampfsporterfahrung, Erstberuf

Prüfung:                EURA®, WSK, IHK

Dauer:                   24 Monate

 

Verwendung:

Nach der Ausbildung können die Absolventen eine Anstellung annehmen oder sich sogar selbständig machen. Die EURA® bietet hier eine kostenlose Existenzgründungsberatung an.

Zu den Tätigkeiten gehören Ermittlungen im privaten und gewerblichen Bereich, Beweisführung, Vermisstensuche, die Arbeit als Kaufhausdetektiv, Privat– oder Gewerbeflächen und –räume bewachen, der einfache Personenschutz bis hin zum High-Risk-Personenschutz, Geld– und Werttransporte, die Erstellung von Gefährdungs-Analysen, Moderne Sicherheitstechnik einsetzen und überwachen, Beratung zu allen Ermittlungs– und Sicherheitsfragen und vieles mehr.

 

Lehrthemen:

Waffensachkunde, Selbstschutz und Berufsrisiken, Technische Hilfsmittel, Kommunikations-mittel, Foto- und Videotechnik, Elektronische und Mechanische Sicherungstechnik, Branduntersuchungen, Rhetorik, Körpersprache, Menschenführung, Psychologie, Mein Partner und ich, Einsatzplanung, Allgemeine medizinische Wissensgrundlagen, Erste Hilfe, Gewerbeordnung, Bewachungsverordnung, Bundesdatenschutzgesetz, Grundgesetz, Bürgerliches Gesetzbuch, Strafgesetzbuch, Ordnungswidrig-keitengesetz, Jugendgerichtsgesetz, Strafvollzugsgesetz, Strafprozessordnung, Bundeszentralregistergesetz, Straßenverkehrs-gesetz, Einzelhandelskenntnisse, Inventur, Laden– und Personaldiebstahl, Diebstahls-methoden und –formen, Verkehr mit Polizei und diversen Behörden, Protokolle, Alarman-lagen, Warensicherung, Überwachungstechnik, Fälschungsanalyse-Material, Ultra-Violett-Strahlung, Sichtbare und Nichtsichtbare Diebesfallen, Vertrauenstest, Testkäufe, Personalkontrolle, Geldbotendienste, spezielle Gesetzeskunde, Einführung in den Beruf FSS, Dienstkunde, Wer braucht den Personenschutz, Gefährdungsanalyse, Individualkonzepte, Schutzziele, Maßnahmen, Behördlicher- und Privater Personenschutz, Qualitätsprüfung, Konzeption, Personal, Auswahl, Qualifizierung, Personalführung, Kostenaspekte, Einsatz-planung, Brandschutz, Aufklärung: Formen, Strecken, Raum, Objekt, Vor- und Nachaufklärung, spezielle Rechtskunde, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Umweltschutz, Deeskalation, Taktik, Protokolle, Sprengstoffe und Anschläge erkennen und Abwehr, Fachausrüstungen, Unfallverhütungsvorschriften, Serviceorientierung und Zusammenarbeit, Vorbereitung zur IHK-Prüfung

 

Nebenfächer: Englisch und BWL für Sicherheitskräfte

 

Optional:

Selbstverteidigung Krav Maga und ein Fahrsicherheitstraining können bei Bedarf zusätzlich gebucht werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Europa-Akademie - EURA®